Endlich hat nach zwei langen Jahren mit Coronaeinschränkungen wieder eine große Einschulungsfeier an der Deutschen Internationalen Schule Dubai stattgefunden. 89 Erstklässler*innen hatten am vergangenen Freitag, 2. September ihren ersten Schultag. Gekleidet in Schuluniform und mit Schulranzen kamen die neuen Schulkinder mit ihren Eltern in die festlich geschmückte Kantine, die bis zum letzten Platz besetzt war.

Natürlich durfte auch die prall gefüllte Schultüte nicht fehlen – die typisch deutsche Tradition wird auch fern von der deutschen Heimat an der DISD gepflegt. Mit klopfenden Herzen nahmen die kleinen ABC-Schützen in den ersten Reihen des Saals Platz.

Schulleiter Michael Lummel eröffnete mit Grundschulleiterin Inga Rehbein die Veranstaltung. Sie freuten sich ganz besonders, nicht nur die 89 Erstklässler*innen sondern auch ihre Eltern persönlich an der DISD begrüßen zu dürfen. Dann präsentierten Schüler*innen der 2. Klassen ihren neuen Schulkamerad*innen ein Willkommenslied. Frau Rehbein hatte für ihre anschließende Ansprache ein kleines Gedicht vorbereitet. Die neuen Grundschulkinder hörten ihr aufmerksam zu. Es folgte ein toller Rap-Song zum Thema Schule, den die Musiklehrer*innen Frau Halushko und Frau Hafner vorbereitet hatten. Kurzerhand wurde das Stück mit dem gesamten Saal einstudiert und alle rappten und klatschten begeistert mit.

 

Dann wurden die Erstklässler*innen klassenweise auf die Bühne gerufen. Nach einem ersten Klassenschnappschuss gingen die Kinder mit ihrer Klassenlehrerin zur ersten Unterrichtsstunde in den Grundschulbereich. Auf dem Weg wurde die Kleinen von den ganz Großen, den diesjährigen Abiturient*innen bejubelt. Dazu hatten sie sich in einer langen Reihe aufgestellt und begleiteten den Weg der Schulanfänger*innen durchs Foyer mit einem kräftigen Beifall.

Während die Kinder in den Klassenzimmern sich und ihre Lehrerin kennenlernen und ihre Namensschilder ausmalen durften, gab es für die wartenden Eltern Kaffee und Kuchen. Der Elternbeirat und Eltern der zweiten Klassen waren vor Ort und standen für die neuen Eltern als Ansprechpartner*innen zur Verfügung. Schon bei der Vorbereitung des Festsaals und des Kuchen-Buffet hatten sie tatkräftig mitgeholfen. Die Eltern nutzten die Gelegenheit sich kennenzulernen und auszutauschen. Nachdem die Kinder aus dem ersten Unterricht zurück waren, wurden noch einige Erinnerungsfotos geschossen und dann ging dieser schöne erste und aufregende Schultag zu Ende.