Peer Mediatoren Training an der DISD

Letzte Woche hat das Peer Mediatoren Training an der DISD begonnen. Schüler der Klassen 6 bis 9 werden in 4 x 3-stündigen Sessions auf ihre Aufgabe vorbereitet. Dabei erlernen sie wichtige Fähigkeiten, z.B. aktives Zuhören, das Formulieren von Ich-Botschaften, Gesprächsführung und wie man eine Lösung oder einen Kompromiss findet.

Peer Mediation ist eine Form der Konfliktberatung unter Schülern und Schülerinnen. In den Worten der Schüler heißt das: „den Streit ohne Lehrer unter uns beenden, ihn mit Worten klären, uns an Regeln halten, selbst die Ursachen des Streits klären, uns offen sagen können was uns stört und nach gemeinsamen Lösungen suchen.“

Das Ziel des Projektes ist die Verbesserung des Schulklimas. Ungelöste Streitereien oder verdeckte Konflikte unter den Schülern und Schülerinnen werden früher erkannt und gelöst. Die Schüler und Schülerinnen beteiligen sich aktiv an der Schulgemeinschaft. Indem die Peer Mediatoren bei Konflikten vermitteln und beim Finden einer gemeinsamen Lösung helfen, lernen sie Verantwortung zu übernehmen, über soziale Beziehungen nachzudenken und sich in andere hineinzuversetzen.

Die Peer Mediatoren werden von der Schulberaterin Frau Silke Glaab ausgebildet und von den Vertrauenslehrern regelmäßig betreut und beraten.