Mathematische Wettbewerbe werden an der DISD großgeschrieben

Dritte Runde der Mathematik-Olympiade

Bereits hier informierten wir darüber, dass sich ein Team von 9 Schülern aus den Klassen 4 bis 8 für die Landesrunde in Abu Dhabi qualifiziert hatte. Diese ist vergleichbar mit der Landesrunde in Deutschland, die auch die Aufgaben dafür bereitstellte. Unsere Schüler haben sich wirklich wacker geschlagen.

Gewertet wurde in den einzelnen Klassenstufen. Einen ersten Preis erzielte Palina Pahl aus der 6. Klasse. Sie war außerdem die Schülerin mit der absoluten Maximalpunktzahl. Palina weiter so, ab der Klasse 8 hast du bei vergleichbaren Ergebnissen eine Chance auf eine Teilnahme in Deutschland. Wir gratulieren dir ganz herzlich.

Weitere erfreuliche Platzierungen erreichten Leni Schulz (4.Klasse), Carl-Luis Anstett (6.Klasse) und Nour Guedhami (7.Klasse) mit jeweils zweiten Plätzen.

Wer macht den weitesten Känguru-Sprung?

Am 15. März hieß es wieder wie in jedem Jahr „Känguru-Wettbewerb“ für die Klassen 3 bis 12. Über 400 Schüler unserer Schule knobelten was das Zeug hält. Manche gaben einfach alles, andere sind schier verzweifelt, dass sie keine brauchbaren Lösungen fanden. Ein wenig Taktik war hier auch gefragt, weil nicht nur richtige Lösungen zählen, sondern auch „Wer hat die meisten nacheinander richtig gelösten Aufgaben?“ Diese Schüler werden noch einmal gesondert unter die Lupe genommen.

Mitte April kamen dann endlich die langersehnten Pakete mit den Urkunden und Preisen aus Deutschland bei uns an der DISD an.

Unsere Preisträger sind:

  1. Preise für Karim Noah, Bela Reese, Ty Stevens alle Klasse 6
  2. Preis für Colin Lake, Klasse 8
  3. Preis für Jonathan Gutmann, Klasse 8

Den größten Sprung mit 17 richtigen Antworten schaffte Yosef Awad aus der 4. Klasse.

Unseren herzlichen Glückwunsch allen Preisträgern, aber auch allen anderen Teilnehmern, die sich an einem kleinen 3D-Puzzle erfreuen konnten.

Außerdem gab es in diesem Jahr eine Premiere für die Schüler der Klassen 1 und 2. Seit einigen Jahren gibt es einen Mini-Känguru, an dem in diesem Jahr 3 Klassen unserer Schule teilnahmen. Das einheitliche Votum aller war: „Es hat allen Schülern und den Lehrern einen Riesenspaß gemacht und war zudem auch sehr erfolgreich.“ Alle erhielten bunte Urkunden und die Besten wurden im Kreise der Grundschüler geehrt.

Den weitesten Sprung machte hier ein Schüler aus der Klasse 2c – Maram Mahmoudi.