Klassenfahrt der 9. Klassen nach Dibba, Oman

Vom 04. – 08. Februar 2018 reisten die 9a & 9b ins Camp von Absolute Adventure in Dibba Oman.

Das fehlende Wi-Fi im Camp sollte kein Problem darstellen, denn die Schüler waren von morgens bis abends mit spannenden Abenteueraktivitäten in der atemberaubenden Umgebung des Hajer Gebirges beschäftigt.

Die Klassenlehrer Herr Stark und Herr Decker, sowie der Marketingassistent der DISD, Frau Schucht, waren als Begleitung anwesend.

Nach der Ankunft im großzügigen Camp, bestehenden aus Sechser-Zelten und gemütlichen Gemeinschaftszelten, machten sich die Schüler direkt für den Strand bereit.

 

Dort leiteten die motivierten Instruktoren von Absolute Adventure Wasser- und Ballspiele an um die Schüler in ausgelassene Stimmung zu bringen.

Am Montag ging es für den gesamten Tag in ein Wadi, wo die Schüler sich beim Bouldering und Klettern austobten. Alle genossen das angenehme Klima und die spannenden Aufgaben.

Die Instruktoren erklärten den Schülern fachmännisch, was bei beiden Aktivitäten zu beachten war, um sicher auf bis zu 25m zu klettern und auch wieder auf die Erde zu kommen.

Dabei wurde vor allem das Teamgeist gestärkt, denn alle anderen Schüler mussten die Kletterer sichern und dabei viel Verantwortung übernehmen.

Am Dienstag ging es für die Hälfte der Gruppe an den Strand, wo sie mit dem Bau von Flößen beschäftigt waren, sowie Spiele und Rennen in Kanus machten.

Die Flöße wurden am Ende der Session dann im Wasser getestet. Nur das Floss mit dem besten Design und Ausführung hielt dem Test stand und trug seine Baumeister sicher übers Meer.

Die andere Gruppe lernte alles über die sichere Einstellung von Mountain Bikes und unternahm danach eine Off-road-Fahrradtour. Am Nachmittag tauschten die Gruppen.

Der Mittwoch startete mit einem Morgen auf einer Dhow, dem traditionellen Holzboot der Region. Die Schüler genossen die Sonne und das erfrischende Wasser, in das viele mutig hineinsprangen. Später testeten die Schüler ihre Überlebensfähigkeiten. Die Instruktoren gaben einen Crashkurs, wie man sich in Notfallsituationen vor der Sonne schützt, eine sichere Unterkunft baut und wie man Feuer macht, auf dem man sich dann eine Mahlzeit zubereiten kann. Außerdem durften alle Bogenschießen ausprobieren, wovon viele ganz begeistert waren. Der Abend wurde mit einem gemütlichen Lagerfeuer beendet, der einen schönen Abschluss der aufregenden Woche bildete.

Am Donnerstag erfolgte dann schon wieder die Abreise nach Dubai. Die Woche war wie im Flug vergangen und hatte durch die vielen Teamaktivitäten den Zusammenhalt unter den Schülern gestärkt.

Außerdem hatte vielen die ausgiebige Zeit an der frischen Luft und schöne Natur Omans gefallen, manchen sogar auch die Zeit fern von Handy und Internet.