Gruppenarbeit trotz Fernunterricht –
Französisch-Video-Unterricht an der DISD

Vor allem Sprachunterricht lebt vom gemeinsamen Dialog, der vor allem in Zeiten der Coronakrise nicht ganz einfach ist. Die Schüler und Schülerinnen arbeiten meist allein an ihren Wochenplänen oder haben gelegentlich nur in den Live-Sessions die Möglichkeit die zu erlernende Sprache anzuwenden. In Zeiten der Digitalisierung muss das aber nicht sein!

So zum Beispiel haben die Klassen 8b, 12a und 12b in kleinen Projekten versucht, ob Gruppenarbeit auch in der Phase des Fernunterrichts möglich sind – mit Erfolg.

Die Klasse 8b hat sich hierbei in Kleingruppen mit der französischen Jugendsprache beschäftigt und gemeinsam ein Informationsvideo erstellt. Die Klassen 12a und 12b haben sich mit der aktuellen Lage Frankreichs während der Corona-Krise auseinandergesetzt und einen Nachrichtenbeitrag erarbeitet.

Durch diese Projekte wurde nicht nur die französische Sprache gefördert, die Schüler und Schülerinnen haben sich außerdem eigenständig mit den jeweiligen Themen beschäftigen können und dies im gegenseitigen Austausch. Sie haben bewiesen, dass man trotz Distanz und Isolation gemeinsam effektiv arbeiten kann.

Text: Dominique Pienkny, Fachleitung Französisch

„Le Verlan“, ein Informationsvideo von Feras, Seif, Noam und Mahmoud aus Klasse 8b

„Corona en France“, ein Nachrichtenbeitrag von Lenia aus Klasse 12a und Danit aus Klasse 12b