Positives Feedback der DISD Schüler zum Angebot

Während die Klassen 5, 7, 9 und 11 auf Klassenreisen waren, fanden für die daheimgebliebenen Klassen 6. und 8. Klassen Projekte aus verschiedenen Themenbereichen statt. So waren die Schüler aufgefordert, zum Beispiel ein Spiel zu erfinden oder das antike Ägypten nachzubauen. Die 10. Klassen machten überwiegend normalen Unterricht.

In der 6. und 8. Klasse gab es einen „Post-It-War“. Die Schüler überlegten sich, wie nach dem New Yorker Vorbild, der auf Bürofenstern ausgetragen wurde, lustige Motive wie Emojis und Smileys, mit denen sie die Fenster in der Sekundarstufe bedeckten. Unter der Leitung von Frau Reuls und Herrn Brösgen durften die 6. Klassen außerdem beim Sportprojekt ihr eigenes Sportspiel erfinden. Nach einer kooperativen und zielgerichteten Planungs- und Ausprobierphase präsentierten alle Gruppen kreative Spiele und konnten sie gemeinsam ausprobieren. Die 8. Klassen setzten sich mit dem Alten Ägypten auseinander. Sie bildeten die Pyramiden von Giza nach und gestalteten T-Shirts mit Hieroglyphen. Außerdem recherchierten sie digitale Medien, kreierten Graphic Novels und setzten sich mit französischen Chansons auseinander.

In der Gesamtauswertung haben die Projekte 74% der Teilnehmer viel Spaß gemacht, 41% von allen sogar sehr viel. 77% waren mit den angebotenen Themen zufrieden, 71% der teilnehmenden Schüler gaben an, dass sie etwas Neues gelernt haben. Das beliebteste Projekt war Robotics, welches in den 6. Klassen von Herrn Stark angeboten wurde. Nur 3% konnten damit nichts anfangen. Sehr beliebt war auch das vom Post-it-War inspirierte Projekt, von Frau von Häfen und Frau Frömmel.

Ein besonderes Highlight war der Besuch des deutschen Autors Florian Russi, in den 5., 6., und 8. Klassen, der mit dem Bertuch-Verlag und dem Fachleiter der Deutschabteilung Thilo Berk das Projekt „Fabula Rasa“ präsentierte. Nachdem die Schüler aus erster Hand viel über das Thema Fabeln gelernt hatten, schrieben sie in der nächsten Woche sogar eignen Fabeln selbst. Diese werden am 26.02 im House of Pianos in Dubai präsentiert.

Alles in allem war die Stimmung und das Klima in den Klassen während der Projektwoche sehr gut. Die Schüler freuten sich über neue Themen und andere Lehrmethoden. Nur 7% waren nicht zufrieden.