Lehrer in Dubai – die wichtigsten Infos zum Leben in Dubai

Dubai ist viel mehr als eine faszinierende Stadt mit beeindruckenden Wolkenkratzern – zu denen mit dem 830 m hohen Burj Kahlifa auch das höchste Gebäude der Welt zählt.

Die weltoffene Metropole wird immer wieder als besonders sichere und gastfreundliche Stadt für Einwanderer (Expats) anerkannt und gefeiert, die Dubai zu ihrer Heimat machen.

Von den mehr als 3 Millionen Einwohnern Dubais machen die Einheimischen gerade mal 15% der Bevölkerung aus. Mit mehr als 200 Nationalitäten ist die modernste Stadt des Mittleren Ostens ein echter Schmelztiegel der Kulturen, in den man nicht nur kulinarisch eintauchen kann.

Der besondere Mix der verschiedenen Lebensarten sorgt für ein ganz besonderes Lebensgefühl.

Auch wenn die VAE offiziell ein arabischsprachiges Land sind, ist Englisch die am häufigsten gesprochene Sprache. Straßenschilder, Ortsnamen und Werbung findet man in Englisch und Arabisch.

Neben traumhaften Stränden, riesigen Einkaufszentren und beeindruckenden Hotelanlagen, ist auch kulturell viel geboten.

Das Freizeitangebot ist enorm – für jedes Hobby, für jeden Freizeitwunsch, gibt es ein passendes Angebot. Von Museum über Konzerte (ob klassisch oder modern), bis hin zu allen Sportarten, Tanzen, Malen, Kochen, eine neue Sprache lernen …

… was auch immer man in seiner Freizeit machen will, in Dubai ist es auf kurzem und einfachem Weg möglich!

Unter diesem Link des Magazins WHAT’S ON findet man eine gute Übersicht des mehr als reichhaltigen Freizeitangebots in Dubai und Umgebung. Außerhalb der Stadt lockt die Wüste mit ihrer unendlichen Weite. Hier gibt es interessante Natur- und Wildschutzgebiete zu entdecken.

Frauen können sich ganz normal ohne Kopftuch bewegen oder auch am Strand im Bikini liegen. Trotzdem sollte man aus Gründen des Respekts auf extrem freizügige Kleidung außerhalb von Stränden verzichten.

Wenn es um die Rechte der Frauen geht, ist Dubai einzigartig in der Region. Der von der Regierung gegründete Gender Balance Council der VAE sorgt für die Gleichstellung der Geschlechter, sowohl in der Bildung als auch in der Arbeitswelt.

Von den ca. 14,000 Deutschen, die in den VAE leben, sind die meisten in Dubai. Anschluss findet man sehr einfach – entweder über die Arbeit, während der Freizeit oder organisiert, wie zum Beispiel über die AHK oder den German Emirates Club.

Dubai verfügt über eines der besten öffentlichen Gesundheitssysteme der Welt und bietet einen hohen Standard an medizinischer Versorgung in hochmodernen Einrichtungen. Für alle gesundheitlichen Bereiche findet man auch deutsche oder deutschsprachige Ärzte in Dubai.

Deutschsprachige Informationen zu den Bereichen Freizeit, Medizin, Kultur, Wirtschaft, etc. finden Sie auf der Seite von Expat aktuell oder in dem Print-Magazin DISCOVER MIDDLE EAST, welches auch an der DISD erhältlich ist.

Wer deutsches Brot vermisst geht zur Baker’s Kitchen des deutschen Bäckers Sven Mostegl. Dort findet man auch einen Shop der deutschen Online-Buchhandlung Lesekidz.

Viele Tipps zu allen möglichen Themen findet man in den Facebook-Gruppen “Deutsche in Dubai”, “German-Emirates-Club-Dubai” und “Deutsche Mamas Dubai”.

Sie möchten als Lehrer/in an der Deutschen Internationalen Schule Dubai arbeiten?

Hier die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

  • Ortslehrkraft (OLK):

Für eine Lehrtätigkeit als Ortslehrkraft wird in Dubai das 2. Staatsexamen oder eine äquivalente Qualifikation vorausgesetzt. Bewerber können ihre Unterlagen direkt bei der DISD einreichen. Verbeamtete Lehrkräfte müssen vor ihrer Bewerbung klären, ob ihr Dienstherr sie für diese Tätigkeit beurlaubt. Bitte prüfen Sie regelmäßig unsere Stellenanzeigen.

Mehr Informationen zum Thema Ortslehrkraft, bzw. „Ortskraft“ finden Sie hier.

 

  • Auslandsdienstlehrkraft (ADLK):

Die Voraussetzungen für eine Bewerbung als ADLK sind, dass Sie im innerdeutschen Schuldienst fest ver­be­am­tet oder un­be­fris­tet als An­ge­stell­te/An­ge­stell­ter tä­tig sind und die lauf­bahn­recht­lich vor­ge­schrie­be­nen Prü­fun­gen ab­ge­legt haben. Außerdem müssen Sie sich im innerdeutschen Schuldienst für mehr als zwei Jahre bewährt haben und Ihren Dienstherren um Zustimmung und die Freistellung für den Auslandsschuldienst bitten. Wenn ihr Schulleiter entschieden hat, Sie für den Auslandsdienst zu beurlauben, dann leitet die zuständige Schulbehörde die Unterlagen an die Zentralstelle für Auslandsschulwesen (ZfA) weiter. Aus Bewerberdatenbank der ZfA wählen die Auslandschulen geeignete Kandidaten aus.

Mehr Informationen zum Thema “Auslandsdienstlehrkraft” finden Sie hier.

 

  • Bundesprogrammlehrkraft (BPLK)

Bundesprogrammlehrkräfte werden an unserer Schule nicht beschäftigt.

 

  • Referendariat

Ein Referendariat ist an Auslandsschulen leider nicht möglich.

 

  • Praktikum

Ein Praktikum ist an der DISD aus arbeitsvisarechtlichen Gründen zur Zeit nicht möglich.

Werden Sie Teil unseres Teams!

An der DISD arbeiten aktuell 70 Lehrkräfte. Aktuelle Stellenangebote für Ortskräfte werden immer auf unserem Stellen-Portal germanschool.schoolrecruiter.com bekannt gegeben.

Zusätzlich werden sie in den Portalen lehrer-weltweit.de und service.bund.de unter den Stellen im Ausland sowie und über die ZfA bei den Stellenangeboten auf der Seite des Bundesverwaltungsamts (bva.bund.de) veröffentlicht.

Lehrer-Ortskraft-Stellen für das nächste Schuljahr werden in der Regel in den Monaten Januar bis April ausgeschrieben.

Die DISD ist übrigens jedes Jahr auf der Bildungsmesse Didacta auf dem Gemeinschaftsstand der Deutschen Auslandsschulen vertreten. Hier können Sie sich dann auch direkt bei Mitarbeitern unserer Schule und das Leben in Dubai informieren.

 

Ihr Ansprechpartner für Fragen zu Stellenausschreibungen der DISD ist Frau Gudrun Herlan, DISD-Personalwesen: gudrun.herlan@germanschool.ae